Wärmepumpen und Wärmerückgewinnung durch eine Kälteanlage

 

Wärmepumpen und Wärmerückgewinnung spart Ihnen bares Geld


Wärmerückgewinnung bedeutet, dass ständig anfallende Wärmeenergie einer Kälteanlage aktiv genutzt wird.

Schon mit einer vorhandenen Kühlleistung von ca. 15 KW lassen sich pro Stunde mehrere hundert Liter Brauchwasser für den täglichen Bedarf auf über 50°C erwärmen. Die Investitionskosten für eine Wärmerückgewinnung sind relativ gering und amortisieren sich innerhalb kürzester Zeit, da keine weiteren Betriebskosten für die Warmwassererzeugung anfallen.

Wärmepumpen gibt es von einer Vielzahl von Herstellern in den unterschiedlichsten Ausführungen.

Begriffe wie Luft-Luft, Luft-Wasser, Wasser-Wasser, Sole-Wasser oder Tiefenbohrung machen die Entscheidung für die richtige Wärmepumpe nicht einfach. Für jeden Anwendungsbereich muss eine wirtschaftlich passende Lösung gefunden und berechnet werden. Wir erarbeiten gerne ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Konzept für eine Wärmepumpe. Bei Ihrer Entscheidung für eine Wärmepumpe helfen Sie, fossile Brennstoffe einzusparen.

Unser Tipp für Wärmepumpen:

Wärmepumpen sind Kälteanlagen und haben nichts mit einer konventionellen Öl-, Gas- oder Pellets-Heizung gemeinsam. Ein großer Unterschied liegt in der differenzierten Leistungsberechnung gegenüber einer normalen Heizungsanlage. Achten Sie deshalb schon bei der Planung auf eine qualifizierte Beratung durch einen laut Klimaschutzverordnung zertifizierten Fachbetrieb für Kälte- und Klimatechnik.

  • Wärmerückgewinnung = vorhandene Wärmeenergie effektiv nutzen
  • Keine großen Investitionen für eine Wärmerückgewinnung
  • Sparen Sie viel Geld mit einer Wärmerückgewinnung
  • Förderungen und angepasste Stromtarife für Ihr Wärmepumpen-Heizsystem je nach Region
  • Die Auswahl des richtigen Wärmepumpensystems erfordert fachkompetente Beratung
  • Wärmepumpe = Einsparung fossiler Brennstoffe