Aktuelles

 

29.08.2012

Kühlung, Kältetechnik und Klimatechnik ist unsere Leidenschaft

 

Kälteanlagen unterliegen strengen Umweltschutzauflagen, die wir als Fachbetrieb erfüllen müssen.

Wir als Unternehmen sowie Mitarbeiter sind laut Klimaschutzverordnung von der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Hamburg zertifiziert. Dies erlaubt uns alle Arbeiten im Bereich der Kältetechnik und Klimatechnik auszuführen.

Was ist Kältetechnik ?

Eine Kälteanlage bringt ein Medium (Kältemittel), welches sich in einem hermetisch geschlossenen System befindet, unter Einwirkung eines relativ geringen Drucks, in den Zustand Wärme aufzunehmen und gibt diese Wärme an anderer Stelle unter Einwirkung eines relativ hohen Drucks wieder ab.

Dabei gibt es immer eine warme bis heiße Hockdruckseite und eine kalte bis sehr kalte Niederdruckseite. Im Kreislauf gefördert und hochkomprimiert wird das Kältemittel vom Verdichter, die Wärmeaufnahme und Wärmeabgabe erfolgt in den 2 Wärmetauschern. Einer auf der Hockdruckseite, einer auf der Niederdruckseite. Neben dem Verdichter und den beiden Wärmetauschern ist z.B. ein Expansionsventil, auch Drosselorgan genannt, das letzte Bauteil, das eine Kälteanlage mindestens enthalten muss. Das Drosselorgan sorgt gegenüber dem Verdichter für den nötigen Druckabfall im Kältekreislauf vor dem Niederdruckwärmetauscher.

Im Kältekreislauf bezeichnet man den Teil nach dem Verdichter als die Hochdruckseite mit heißem gasförmigen bis warmen flüssigen Kältemittel bis zum Drosselorgan. Nach dem Drosselorgan bis zum Verdichter bezeichnet man als Niederdruckseite mit sehr kaltem Nassdampf bis kühlem, gasförmigen Kältemittel.

 

Kältekreislauf einer Kälteanlage